bild allgemein

Der Verein zur Unterstützung von Familien, Senioren und Kindern (FSK) hatte zu Spenden von Spielzeug, Büchern etc. für das Brasilienprojekt des städtischen Gymnasiums in Lennestadt aufgerufen.

„Es haben sich über 60 Personen gemeldet, die etwas abzugeben hatten. Ich bin von den zahlreichen Anrufen überwältigt. Im Namen unseres Vereines möchte ich mich bei allen Spendern bedanken“, sagte Anette Katzer vom Vorstand des FSK, die die Koordination der Aktion übernommen hatte.

Die Vereinsmitglieder Martin Engel, Annemarie, Simone und Marcel Sauermann, Melanie und Sarah Zeppenfeld, Anette Katzer und Katharina Weiß holten die Sachspenden bei den Spendern ab und lagerten diese dann in Rothemühle.

Nach Beendigung der Sammelaktion wurde alles auf einen LKW verladen. Die Firma Fahrzeug-Bau Schwartze stellte ihren LKW zur Verfügung, um die gespendeten Gegenstände nach Lennestadt zu bringen.

„Danke an die Firma Schwartze, die uns wie jedes Jahr wieder unterstützt hat. Nur so können wir die vielen Sachen nach Lennestadt bringen. Dieses Jahr mussten wir sogar zwei Mal fahren. Die Sachen werden auf unserem Basar am 24. November in Lennestadt verkauft. Der Erlös geht direkt an das Brasilienprojekt unsere Schule“, sagte Oberstudienrätin Katharina Weiß vom städtischen Gymnasium in Lennestadt.

Spielzeugsammlung FSK HP 1 
Bild (von links): Axel Zappe, Sarah Zeppenfeld, Simone Sauermann und Melanie Zeppenfeld beim Beladen des LKWs

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.