bild allgemein

Der Verein zur Unterstützung von Familien, Senioren und Kindern e.V. (FSK) hatte zur Spende von Schlafsäcken für Obdachlose in Köln aufgerufen.

Meral Olcas, Eigentümerin von „beautymo Friseur“ in Wenden-Rothemühle kümmert sich schon länger um Obdachlose, die in Köln leben.
Dirk Johnen von „Gut&Fair“ des Kettler-Cadijn-Werks in Meggen unterstützt auch schon länger Aktionen für Obdachlose.
„Als ich von der Aktion gelesen hatte, kam mir direkt die Idee hier zu helfen.“
So konnte Dirk Johnen 20 Schlafsäcke an Meral Olcas übergeben.
„Dass wir jetzt insgesamt über 80 Schlafsäcke übergeben können, übertrifft unsere Erwartungen und freut uns sehr“, sagte Simone Sauermann.
„Ich bin vom Erfolg der Aktion überwältigt. In Kürze werde ich die gespendeten Schlafsäcke nach Köln bringen, genau richtig zu Beginn der kalten Jahreszeit. Viele dieser Menschen müssen auch im Winter im Freien schlafen. Zunächst habe ich mit Decken geholfen, die reichten bei Minustemperaturen aber nicht aus. Schlafsäcke sind da besser geeignet. Ich habe viel von den Aktivitäten des Vereins zur Unterstützung von Familien, Senioren und Kindern (FSK) gehört. Dass der Verein meine Aktion dieses Jahr wieder unterstützt, finde ich toll. Vielen Dank an alle Spender und dem Verein FSK“, sagte Meral Olcas .
„Wer in diesen Zeiten Hilfe braucht oder jemanden kennt der Hilfe braucht, kann sich gerne über unsere Homepage ( www.familien-senioren-kinder.de ) an uns wenden“, so Annemarie Sauermann abschließend.

Schlafsackübergabe FSK HP

Dirk Johnen vom Kettler-Cadijn-Werk bei der Übergabe der Schlafsäcke an Meral Olcas.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.