bild allgemein

Der Verein zur Unterstützung von Familien, Senioren und Kindern (www.familien-senioren-kinder.de) konnte jetzt nach zweijähriger Corona bedingter Pause wieder eine Mitgliederversammlung durchführen.

In den Gemeinschaftsräumen der evangelischen Kirche in Rothemühle konnte der Vorsitzende Jochen Sauermann knapp 40 Gäste begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem heimischen Kreistagsabgeordneten Robert Kirchner-Quehl.
Jochen Sauermann bedankte sich bei Anette Knipp, Annemarie Sauermann und Juliana Sauermann, die für die Pflege der Vereinsseiten bei Facebook, der Homepage oder der Mitgliederbetreuung tätig sind.
Nachdem die stellv. Schriftführerin Simone Sauermann das Protokoll der letzten Versammlung vorgetragen hatte, gab Anette Knipp einen Rückblick auf die Tätigkeiten der letzten beiden Jahre. Zwar konnten wegen Corona keine Ausflüge durchgeführt werden, trotzdem fanden viele Aktivitäten statt. Neben den Daueraktionen der Sammlung von Briefmarken (hier galt der besondere Dank Herrn Gregor Fellenberg, der die Aktion als Fachmann unterstützt) und Brillen, wurde auch wieder der Basar des städtischen Gymnasiums Lennestadt zu Gunsten des Brasilienprojektes unterstützt. Unter erschwerten Umständen wurden auch jeweils am ersten Weihnachtsfeiertag „gestrandete“ LKW-Fahrer an den Raststätten an der A4 und A 45 besucht.
Während der Coronazeit wurden zahlreiche, vorwiegend ältere Menschen, beim Einkaufen unterstützt. Zudem konnte vielen Menschen bei der Erledigung ihrer Anträge zu Renten, Pflegegrad etc. geholfen werden. Bürgermeister Bernd Clemens machte den Verein auf LKW- Fahrer aus Polen aufmerksam, die das Holz der gefällten Bäume nach Polen transportieren. Diese Fahrer mussten aber teilweise mehrere Tage auf die Beladung warten. Der Verein versorgte die Fahrer mit Speisen und Getränken.
Im nächsten Jahr sind wieder neben den Daueraktionen Ausflüge geplant. Ob der Verein den Besuch eines Bundesliga Fußballspieles, einen Zoobesuch, eine Biggeseefahrt oder ähnliches anbietet ist noch nicht entschieden.
„Was bei uns angekommen ist, ist das Thema Armut. Die steigenden Energiekosten, die manche nicht mehr tragen können, ist ein Thema worüber alle sprechen. Ein mindestens genau so großes Problem ist die Preissteigerung bei Lebensmitteln. Gerade Rentnerinnen und Rentner wissen nicht, wie sie ihre Lebensmitteleinkäufe bezahlen sollen. Viele fallen da durch das soziale Netz. Sozialamt oder Schuldnerberatung können da nicht helfen. Hier versuchen wir vielfältig nach Lösungen zu suchen und zu helfen. Dass gerade diese Menschen vom Entlastungspaket der Bundesregierung ausgeschlossen sind, ist nicht zu verstehen und ungerecht, “ sagte Jochen Sauermann.
Der Kassenbericht wurde von Kassiererin Anette Knipp vorgetragen. Dank der Unterstützung aus der Bevölkerung ist der Kassenstand sehr gut. Die Kassenprüfer/in Sarah Zeppenfeld und Peter Lütticke bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung. Ihrem Antrag auf Entlastung des gesamten Vorstandes folgte die Versammlung einstimmig.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden einstimmig gewählt:

Jochen Sauermann – 1. Vorsitzender
Axel Zappe – 2. Vorsitzender
Anette Knipp – Kassiererin
Judith Lütticke und Thomas Keseberg – stellv. Kassierer/in
Marcel Sauermann – Schriftführer
Simone Sauermann – stellv. Schriftführerin
Martin Engel, Antonia Dickfoss, Annemarie und Hanna Sauermann – Beisitzer/in
Sarah Zeppenfeld und Peter Lütticke – Kassenprüfer/in

Nach der Versammlung tauschten sich die Teilnehmer noch bei einem kleinen Imbiss aus.
Wer Interesse an der Arbeit des Vereines hat, kann sich gerne über die Homepage an den Verein (https://www.familien-senioren-kinder.de/) wenden.

FSK MV 14.04.22 HP

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.