bild allgemein

Lennestadt.   Auch der 27. Gebrauchtspielzeugmarkt des Städtischen Gymnasiums Lennestadt war wieder ein Riesenerfolg. Die Hilfe zur Selbsthilfe in Brasilien geht somit weiter.


Nach dem Motto „Alle Jahre wieder“ öffnete das Städtische Gymnasium von 14 bis 17 Uhr seine Schultüren zum inzwischen 27. Gebrauchtspielzeug-Markt.

Die meisten Gäste sind längst „Traditionsbesucher“ und Stammkunden, die ganz genau wissen, in welcher Ecke der Schule sie die Bücher, die Gesellschaftsspiele, das Holzspielzeug oder die Adventskränze finden können. Natürlich hatten auch diesmal wieder die zahlreichen Stände weitaus mehr als diese Dauerbrenner im Angebot, so dass viele Artikel Weihnachtseinkaufes an Ort und Stelle in den Räumlichkeiten des Städtischen Gymnasiums abgehakt werden konnten.

Rundum-Versorgung


Hungrig und durstig musste auch niemand nach Hause gehen, denn direkt am Haupteingang wurden die Besucher mit Plätzchen und Likören in Versuchung geführt, daneben von zahlreichen Kuchen und Torten der Caféteria angelacht und schließlich vom Duft frisch gebackener Crêpes aus dem Obergeschoss überzeugt, doch ein wenig länger in gemütlicher Atmosphäre zu verweilen.

Die diesjährige Auszeichnung für den schönsten Stand sicherte sich die Klasse 6a, die mit viel Engagement CDs, DVDs, Kassetten und Schallplatten unters Volk brachte.

Der Erlös des Marktes geht in schöner Tradition an die Brasilieninitiative Avicres. In diesem Jahr konnte ein neuer Einnahmerekord erzielt werden: Die Straßenkinder in den Armenvierteln von Nova Iguacu können sich über mehr als 12 000 Euro für die verschiedenen Projekte freuen.


Hilfe aus Rothemühle


Ein dickes Dankeschön geht deshalb vom Gymnasium auch an den Verein zur Unterstützung von Familien, Senioren und Kindern (www.familien-senioren-kinder.de) aus Wenden-Rothemühle, dessen Mitglieder ein Dutzend Autoladungen an Spielzeug etc. im ganzen Kreis Olpe gesammelt und dem Gebrauchtspielwarenmarkt für den guten Zweck zur Verfügung gestellt haben. „Schließlich“, so die unermüdlichen Organisatoren, „danken wir allen Eltern, die sich mit besonders kreativem und einsatzfreudigem Engagement für den Traditionsmarkt und das GymSL engagiert haben.     


Werner Riedel

 WAZ Gymnasium Lennestadt Spendenaktion 2

Ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsgeschichte schrieb der Gebrauchtspielwarenmarkt
des Städtischen Gymnasiums in Altenhundem. Foto: Privat


WAZ, 28. November 2016

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.